LupiBreed: Züchtung und Anbau

Die blaue oder schmalblättrige Lupine stand im Fokus des Verbundvorhabens “LupiBreed”, in dem in den Jahren 2015 bis 2018 das Julius Kühn-Institut mit den Instituten Züchtungsforschung an landwirtschaftlichen Kulturen sowie Resistenzforschung und Stresstoleranz, die Saatzucht Steinach GmbH & Co KG, das Leibnitz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) sowie das Thünen-Institut für Ökologischen Landbau  zusammengearbeitet haben. Ziel der Wissenschaftler war die Anthraknoseresistenz, den Ertrag und die Platzfestigkeit der Schoten zu verbessern. Am Thünen-Institut für Ökolgischen Landbau wurde ausgewählte Zuchtlinien auf ihre Eignung für den Gemengeanbau und auf ihre Konkurrenzkraft gegenüber Unkräutern geprüft. Auf der GFL-Jahrestagung 2018 präsentierten die Wissenschaftler ihre Ergebnisse in mehreren Vorträgen.

Weitere Informationen finden Sie in den Abschlussberichten auf Organic Eprints.