Jahrestagung 2018

GFL-Jahrestagung 2018 in Ruhlsdorf

Die Jahrestagung der GFL in Ruhlsdorf bei Teltow zog auch in diesem Jahr fast 70 Teilnehmer an – dies spricht für Ruhlsdorf als geeigneten Veranstaltungsort und für ein attraktives Programm.

Herr Böhm, 1. Vorsitzender der GFL, und Herr Dr. Barthelmes, Fachreferent Versuchswesen im Referat Ackerbau und Grünland am LELF und Gastgeber, begrüßten die Teilnehmer und führten in das Veranstaltungsprogramm ein.

Durch das Programm führte Herr Dr. Eckhard, Geschäftsführer der Saatzucht Steinach GmbH & Co KG.

Frau Böhme, GFL-Geschäftsführerin berichtete über die Entwicklung des Körnerleguminosenanbaus mit Schwerpunkt auf den Lupinenanbau. Hierbei ging sie auf die Gesamtanbauentwicklung und auf die Entwicklung im Ökologischen Landbau ein. Download: Böhme_GFL-JT2018

Herr Dr. Barthelmes stellte anschließend die Ergebnisse aus den Landessortenversuchen ‘Blaue Lupine’ aus dem Bereich des konventionellen Anbaus des Jahres 2017 und die daraus abgeleiteten Sortenempfehlungen vor. Download: Barthelmes_GFL-JT2018

Anschließend wurden die Sortenversuche aus dem Bereich des Ökologischen Landbaus für Blaue und Gelbe Lupinen von Frau Wegner (LFA Gülzow) präsentiert. Download: Wegner_GFL-JT2018

Einen Rückblick auf den GFL-Feldtag 2017, der in Bocksee bei der Saatzucht Steinach und auf 2 Praxisbetrieben durchgeführt wurde, gab Herr Bojahr (Saatzucht Steinach). Download: Bojahr_GFL-JT2018

Frau Rost von LandDelikat stellte ihr Unternehmen und die Herstellung von Lupinenkaffee aus Blauer Lupine in ihrem Vortrag ‘LandDelikat – Lupinenkaffee aus dem Herzen Mecklenburg-Vorpommerns’ vor. Anschließend konnte der Kaffee in der Pause verkostet werden. Download: Rost_LandDelikat_GFL-JT2018

Anschließend gab es Block mit vier Vorträgen aus dem Verbundvorhaben ‘LupiBreed’, das im Rahmen der Eiweißpflanzenstrategie des BMEL gefördert wurde.

Frau Ruge-Wehling (JKI Groß-Lüsewitz, Projektkoordinatorin) berichtet über die erfolgreiche Züchtungsarbeiten zur Erhöhung der Ertragsstabilität und der Ertragsleistung der Blauen Lupine. Download: Ruge-Wehling_GFL-JT2018

Frau Dieterich (Saatzucht Steinach) stellte danach die an der Saatzucht Steinach durchgeführten Arbeiten und Ergebnisse vor. Download: Dieterich_GFL-JT2018

Auf die Bedeutung eines Screenings von genetischen Ressourcen zur Erweiterung der Sortenvielfalt bei Blauer Lupine ging Frau Lohwasser (IPK Gaterleben) ein. Download: Lohwasser_GFL-JT2018

Herr Böhm (Thünen-Institut für Ökolgischen Landbau) befasste sich im Rahmen des Projektes mit der unkrautunterdrückenden Wirkung von neuen Zuchtlinien und deren Eignung für den Gemengeanbau. Download: Böhm_GFL-JT2018

Anschließend konnte Herr Frielinghaus von seinen positiven Erfahrungen des Gemengeanbaus in der Praxis berichten. Unter den konventionellen Anbaubedingungen konnten oftmals Mehrerträge realisiert werden.

Zum Abschluss der Veranstaltung gingen Herr Böhm (Thünen-Institut) und Herr Bojahr (Saatzucht Steinach) auf den Lupinenanbau unter den geänderten Greening-Bedingungen ab dem Anbaujahr 2018 ein. Download: Böhm-Bojahr_GFL-JT2018

Der GFL-Vorstand bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich für die Gastfreundschaft im LELF.