Erfolgreiche Online-Jahrestagung 2021

Das Programm und das Format haben gepasst!
Die Jahrestagung der Gesellschaft zur Förderung der Lupine e.V. (GFL) hat 120 Teilnehmer*innen aus Praxis, Beratung, Züchtung und Handel, Verarbeitung sowie Forschung angelockt – und fast alle blieben bis zum Schluss dabei!
Im Herbst letzten Jahres war klar: eine Präsenzveranstaltung wird es im Januar 2020 wegen der Covid-19 Pandemie nicht geben können. Daher hatte sich der GFL-Vorstand entschlossen, die diesjährige Jahrestagung im Online-Format durchzuführen.
Das Programm war vielseitig und interessant: Vorträge zu Anbau, Pflanzenschutz, Biodiversität und Verwertung standen im Mittelpunkt. Dabei wurden aufgrund des zunehmenden Anbaus der Weißen Lupine zwei Blöcke gebildet, in denen spezifische Themen zur Schmalblättrigen Lupine und zur Weißen Lupine vorgestellt und diskutiert wurden. In zwei Eingangsreferaten wurde zudem von Frau Böhme, Geschäftsführerin der GFL, eine Übersicht zur Entwicklung des Lupinenanbaus in Deutschland gegeben und Frau Wegner, Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern stellte die Ergebnisse der Landessortenversuche zur Weißen und Schmalblättrigen Lupine mit den entsprechenden Sortenempfehlungen für den konventionellen und ökologischen Landbau vor.

Eine Zusammenfassung der Vorträge gibt Ihnen der Beitrag von Frau Hahn, der in der Bauernzeitung (KW 3) auf Seite 26-27 erschienen ist.

Alle Präsentationen stehen unter Aktuelles\GFL-Jahrestagung 2021 zum Download zur Verfügung gestellt.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.